Nach dem Überfall auf einen Geldboten bei Ikea in Frankfurt arbeiten die Ermittler jetzt wohl eng mit der Polizei aus Nordrhein-Westfalen zusammen. In Köln gab es einen Überfall, der viele Parallelen zu dem Frankfurter Fall aufweist.

Geldbote bei IKEA überfallen – führt eine heiße Spur nach Köln?

Videobeitrag

Video

zum Video Geldbote bei IKEA überfallen – führt eine heiße Spur nach Köln?

Geldbote bei IKEA überfallen – führt eine heiße Spur nach Köln?
Ende des Videobeitrags

Im März 2018 gab es in Köln einen ähnlichen Fall gab. Ebenfalls bei Ikea wurde ein Geldbote mit einer Waffe bedroht und später das Fluchtfahrzeug in Brand gesteckt.

Mögliche Terrorgefahr gebannt?

Das Mathildenviertel in Offenbach – wohnten hier Anhänger der Terrormiliz "Islamischer Staat"? Drei Männer sollen einen Terroranschlag gegen nach ihrem Verständnis "Ungläubige" geplant haben.

Die Männer wurden festgenommen, gegen sie wird nun ermittelt. Die zuständige Staatsanwaltschaft äußert sich.

Eigentümer gesucht

Nach dem Fund einer Kassette samt Schmuckstücken sucht die Kriminalpolizei nach den Eigentümern der Gegenstände. Ein Pilzesammler fand die Kassette Ende Oktober in einem Waldstück an einer Landstraße bei Marburg. Die Gegenstände konnten bisher keiner Straftat zugeordnet werden. Zeugen oder die Eigentümer wenden sich bitte an die Kriminalpolizei in Marburg.

Weitere Informationen

Kriminalpolizei Marburg | Telefon: 06421 - 40 60

Ende der weiteren Informationen

Gewalt gegen Männer

Es ist ein Tabuthema, aber wahr: Mindestens eine Million Männer in Deutschland erleiden regelmäßig häusliche Gewalt durch ihre Partnerin. Die Gründe, warum sie sich das trotz meist körperlicher Überlegenheit gefallen lassen, sind vielfältig. Laut einer wissenschaftlichen Untersuchung ist eines von drei Opfern häuslicher Gewalt männlich.

Die Waffen vieler Frauen sind nicht die Fäuste, sondern Worte. Aggressivität macht sich durch Sticheleien, Hetze, Demütigungen und Gerüchte breit. Beim "maintower kriminalreport" spricht ein Mann, der ein Opfer solcher Attacken wurde.

Weitere Informationen

Weißer Ring Eschborn | Telefon: 06196 - 96 96 980

Ende der weiteren Informationen

Wertvolles Gemälde gestohlen

Das Polizeipräsidium Frankfurt sucht Zeugen. Ein wertvolles Gemälde wurde bei einem Einbruchsdiebstahl in Frankfurt gestohlen. Es handelt sich um das Bild des Malers Karl Hofer mit dem Titel: "Junge Wilde - Erinnerung an Indien 1937".

Die Tatzeit liegt zwischen dem 14. und 23. November 2018. Wo ist das Gemälde aufgefallen, wo wurde es angeboten?

Weitere Informationen

Polizeipräsidium Frankfurt | Telefon: 069 - 75 50

Ende der weiteren Informationen

Wenn die Benzinbombe in die Wohnung fliegt

War es ein Mordversuch? Tatort Ober-Ramstadt: Plötzlich fliegt ein Molotow-Cocktail in die Wohnung einer Familie. Die Bewohner können den Brandsatz rauswerfen und entkommen damit einer möglichen Katastrophe.

Der Verdächtige flüchtet mit einem weißen Hyundai i30. Der Polizei gelingt es, den Tatverdächtigen zu ermitteln. Doch noch bleiben viele Fragen offen. Wir sprechen mit den Geschädigten.

Mordfall Lübke – Hessischer Verfassungsschutz unter Druck?

Der Hauptverdächtige Stephan E. ist in die rechtsextreme Szene in Nordhessen verstrickt. Eventuell gibt es auch Verbindungen zur NSU. Doch die Herausgabe von Akten ist anscheinend schwierig.

Es gibt wohl interne Papiere die besagen, dass ein Bericht aus der Akte unter Verschluss steht – für die nächsten 120 Jahre. Ist denn dadurch eine lückenlose Aufklärung und die Betrachtung des Falles von allein Seiten dadurch überhaupt möglich? Anwälte sagen: Nein!

Tägliche Ausraster im Straßenverkehr

Es wird gehupt, gedrängelt, beleidigt. Auf den Straßen vergisst so mancher Autofahrer seine guten Manieren. Viele Hessen erleben Aggressionen im Verkehr, Tag für Tag – und das kann rechtliche Konsequenzen nach sich ziehen.


Moderation: Robert Hübner
Sendung: hr-fernsehen, "maintower kriminalreport", 17.11.2019, 19:00 Uhr