Eine unbegreifliche Tat. Vermutlich Maurice P. war es, der sich an das Steuer seines Autos setzt und Gas gibt. Sein Ziel: die Menschenmenge beim Rosenmontagszug im nordhessischen Volkmarsen.

Videobeitrag

Video

zum Video Volkmarsen – Angriff auf den Rosenmontagszug

kr
Ende des Videobeitrags

Der 29-Jährige steigt in einen silbernen Mercedes und gibt Gas. An die 60 Menschen werden verletzt, darunter viele Kinder. Das jüngste Opfer ist gerade einmal zwei Jahre alt. Doch was sind seine Motive für diese Wahnsinnstat? Die Staatsanwaltschaft ermittelt.

Weitere Informationen

Hinweise an das Polizeipräsidium Nordhessen unter 0561 - 9100

Ende der weiteren Informationen

Tödlicher Familienstreit

Zu einem Familienstreit mit tragischem Ende kam es Mitte Februar in Bad Soden-Salmünster. Über die Hintergründe ist nicht viel bekannt. Fest steht bisher nur:  Eine 38-Jährige überlebt den Angriff ihres Ehemanns nicht. Besonders tragisch: die eigenen Kinder erleben die Tat mit. Wie verkraften die kleinen Seelen solch eine Gewalttat in den eigenen vier Wänden?

In fünf Wochen drei Menschen getötet – und die Mörderin kommt aus Gießen

Videobeitrag

Video

zum Video In 5 Wochen 3 Menschen getötet und die Mörderin kommt aus Gießen

kr
Ende des Videobeitrags

Tuba S. eine Dreifachmörderin? Sie steht vor der fünften großen Strafkammer in Gießen und sagt: Ich habe nichts zu verbergen, ich habe nichts getan.
Doch das sieht die Strafkammer im Laufe der Ermittlungen, Prozesswochen und Monate anders.
Die Vorsitzende Richterin verurteilt Tuba S. zur höchsten Strafe, die ein deutsches Schwurgericht verhängen kann: lebenslange Haft unter Feststellung der besonderen Schwere der Schuld. Das heißt auch, nach der Haftstrafe erfolgt die Unterbringung in Sicherungsverwahrung. Das Gericht befindet: Die Angeklagte wusste bei jeder Tat, was sie tat.
Der maintower-krimininalreport skizziert den Fall einer Serienmörderin. Schließlich ist es ein Indizienprozess, der die Frau überführen wird.

Bei Unfall Dashcam? Wann sind sie erlaubt und wann nicht?

Videobeitrag

Video

zum Video Bei Unfall Dashcam? Wann sind sie erlaubt und wann nicht?

kr
Ende des Videobeitrags

Eine Dashcam ist eine Videokamera, die eine Autofahrt frontal aufzeichnet. Sie hängt am Armaturenbrett oder an der Windschutzscheibe. Das Besondere: im Gegensatz zu normalen Videoaufnahmen werden Aufnahmen in einer Schleife gespeichert. Im Falle eines Unfalls sollen die Bilder zeigen, wie sich der Zusammenstoß ereignet hat.
Seit Mai 2018 lässt der Bundesgerichtshof die Verwendung dieser Aufnahmen als Beweismittel auch zu. Obwohl die Aufnahmen eigentlich gegen den Datenschutz verstoßen. Wie ist also die Rechtslage oder gilt hier eine Einzelfallentscheidung? Der maintower-kriminalreport klärt alle wichtigen Fragen rund um die Benutzung von Dashcams.

Häusliche Gewalt

Videobeitrag

Video

zum Video Häusliche Gewalt

kr
Ende des Videobeitrags

Meist sind es Frauen und Kinder, die Opfer häuslicher Gewalt werden. Leider nach wie vor ein Tabu-Thema. Fast jede dritte Frau erfährt in ihrem Leben Gewalt durch den Partner, so Experten. Bundesweit gibt es rund 400 Frauenhäuser. Dort suchen rund 45.000 Frauen Schutz, Jahr für Jahr. Doch woher rührt diese häusliche Gewalt? Gibt es Hinweise oder Warnzeichen, um rechtzeitig reagieren zu können. Wie können Konflikte so dramatisch eskalieren.

Weitere Informationen

Unser Gast im Studio

Manuela Henrich-Eggert
zertifizierte Mediatorin

Ende der weiteren Informationen

Delta - Mike - Echo - Foxtrott - Uniform antwortet nicht mehr

Videobeitrag

Video

zum Video Delta - Mike - Echo - Foxtrott - Uniform antwortet nicht mehr

kr
Ende des Videobeitrags

Der Segelflugplatz Pohlheim bei Gießen. In dem Hangar stehen mehrere kleine Flugzeuge. Doch eine Maschine fehlt. Auf einem Handyvideo, wenige Stunden vor dem Diebstahl, ist der Flieger noch unter einer Plane zu sehen.
Doch wie kann man ein Flugzeug unbemerkt klauen?
Die Diebe werden vermutlich nicht einfach gestartet sein, dafür ist die Rasenfläche durch den Regen viel zu aufgeweicht. Will man die Maschine aber für den LKW transportfähig machen, benötigen selbst Profis 90 Minuten.
Die Diebstahl selbst war vor zwei Jahren. Doch jetzt schnappt die Falle zu. Dank langer Ermittlungsarbeit kommt es diese Woche zu einem Urteil, ein Fahndungserfolg.

Polizei in Nordhessen geht dicker Fisch ins Netz

Videobeitrag

Video

zum Video Polizei in Nordhessen geht dicker Fisch ins Netz

kr
Ende des Videobeitrags

Ein 55 Jahre alter Mann soll für mindestens neun bewaffnete Raubüberfälle im Raum Homberg/Efze, Rotenburg und Kassel verantwortlich sein. Dabei ist der Täter teilweise brutal vorgegangen. Er soll seine Opfer mit einer scharfen Waffe nicht nur bedroht sondern auch geschlagen haben. Doch nach einem weiteren Raubzug vor wenigen Tagen in Ludwigsau bei Rotenburg schnappt die Falle zu.

Moderation: Robert Hübner
Sendung: hr-fernsehen, "maintower kriminalreport", 01.03.2020, 19:00 Uhr