Schwerpunktthema dieser Sendung von "maintower kriminalreport": Das Auto als "Mittäter". Weitere Themen: Streit eskaliert durch Schüsse in Frankfurt Nied – Polizeieinsatz in Bad Homburg – Bei Anruf: Abzocke.

Auf einmal fallen Schüsse

Videobeitrag

Video

zum Video Auf einmal fallen Schüsse

maintower kriminalreport
Ende des Videobeitrags

Tatort ist der Frankfurter Stadtteil Nied. Es kommt zu einem Streit, der plötzlich eskaliert. So wurden am vergangenen Wochenende zwei Männer mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert. Sie wollten zuvor wohl einen Streit schlichten. Tatort: ein Fußballplatz an der Alzeyer Straße, gegen 21:30 Uhr. Der mutmaßliche Täter konnte bereits ermittelt werden. Dennoch werden Augenzeugen gesucht.

Weitere Informationen

Hinweise bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt
Telefon: 069 755 511 99

Ende der weiteren Informationen

Das Auto als "Mittäter"

Oftmals geschehen Verbrechen, in dem auch Autos eine erhebliche Rolle spielen. Sei es als Fluchtfahrzeug, als "Waffe" um andere Menschen damit zu verletzen oder um größere Gebiete auszuspionieren. maintower kriminalreport zeigt Fälle aus der jüngsten Vergangenheit. Besonders tragisch ist es, wenn Menschen in Mitleidenschaft gezogen werden, wie zwei Anschläge mit Autos zeigen. Wie das Erlebte verarbeiten? Was ist, wenn man selber zum Opfer wurde?

Weitere Informationen

Gast der Sendung

Birgit Paulus
psychologische Fachberaterin aus Taunusstein

Ende der weiteren Informationen

Polizeieinsatz in Bad Homburg

Es ist Dienstag, der 8. September. Die Louisenstraße, eine Einkaufsstraße in Bad Homburg, ist gut besucht. In der Höhe eines Juweliergeschäftes tauchen im Laufe des Vormittags auf einmal Polizisten mit Maschinenpistolen auf. Wie es scheint, gibt es wohl keinen Einbruch. Dennoch ein ungewöhnliches Bild für die eher beschauliche Kurstadt.

Bei Anruf: Abzocke

Der Betrug am Telefon hört einfach nicht auf, genauso wie der Erfindungsreichtum. Denn selten will man dem Menschen am anderen Ende der Leitung etwas Gutes tun. Doch gerade ältere Personen hören sich erst einmal geduldig an, was der Fremde da von einem will. Da reichen schon wenige Antworten und schon flattert eine saftige Rechnung ins Haus. So geschehen auch bei einer Seniorin aus Kelkheim. Die rüstige Dame wundert sich noch, warum sie plötzlich ein Paket in ihrem Briefkasten vorfindet. Mit dabei eine Rechnung. Tage zuvor bekam die Frau einen Anruf …

Weitere Informationen

Hilfe bietet die Verbraucherzentrale Hessen: 069 972 0109 00

Ende der weiteren Informationen

Geldbörse mit 600 Euro gefunden und dann?

Ein herrenloses Portemonnaie am Bahnhof von Groß-Gerau. Doch dann gibt es eine Finderin. Erst traut sie sich nicht hineinzusehen, überwindet sich dann aber doch. Inhalt: 600 Euro und Ausweispapiere, Bankkarten etc. Die Frau mit Migrationshintergrund kennt sich mit deutschen Behörden nicht aus. Doch sie lässt nicht locker, dass die Geldbörse wieder dem rechtmäßigen Besitzer übergeben werden kann.


Moderation: Robert Hübner
Sendung: hr-fernsehen, "maintower kriminalreport", 13.09.2020, 19:00 Uhr