Die Polizei warnt vor Phishing Mails, Trojanern, Fake-Shops und dem Enkeltrick. Die Maschen krimineller Organisationen tauchen jetzt auch im Zusammenhang mit dem Corona-Virus auf.

Videobeitrag

Video

zum Video Corona-Abzocke – wie Betrüger unsere Notlage schamlos ausnutzen

kriminalreport
Ende des Videobeitrags

Vermeintliche Corona-Info-E-Mails werden verschickt, in Fake-Shops werden Atemschutzmasken und Desinfektionsmittel zum Kauf angeboten, und ältere Menschen erhalten Anrufe, angeblich von Angehörigen in Quarantäne, die dringend Geld benötigen.

Überfall am Geldautomat – Täter dringend gesucht

Videobeitrag

Video

zum Video Überfall am Geldautomat – Täter dringend gesucht

kriminalreport
Ende des Videobeitrags

Zwei hinterhältige Räuber überfallen einen 24-Jährigen beim Geldabheben – es ist der 8. November 2019. Gegen 19:00 Uhr betreten sie den Vorraum einer Bankfiliale in der Ihringshäuser Straße und bedrohen ihr Opfer mit einer Schusswaffe. Einer steht Schmiere mit einem Messer und bedroht eine Zeugin, die zufällig am Tatort erscheint.

Weitere Informationen

Hinweise an die Kriminalpolizei in Kassel

Telefon: 0561 – 9100

https://k.polizei.hessen.de/721651135

Ende der weiteren Informationen

Unbezahlbarer Zeitzeuge – Gerhard Wiese im Porträt

Videobeitrag

Video

zum Video Unbezahlbarer Zeitzeuge – Gerhard Wiese im Porträt

kriminalreport
Ende des Videobeitrags

Gerhard Wiese ist der letzte lebende Ankläger der Auschwitzprozesse in Frankfurt. Er war damals der jüngste von vier Anklägern und bereitete mit seinen Kollegen die Anklageschrift gegen die SS-Führer Wilhelm Boger und Oswald Kaduk vor. Der heute 91-Jährige berichtet an Universitäten über den Auschwitz-Prozess und den Nationalsozialismus und warnt vor erneut aufkommendem Hass und Rassismus in der heutigen Gesellschaft.

Polizei jagt Enkeltrick-Bande – Phantombild von Geldbotin

Videobeitrag

Video

zum Video Polizei jagt Enkeltrick-Bande – Phantombild von Geldbotin

kriminalreport
Ende des Videobeitrags

Die Ermittler der Kasseler Kripo suchen mit Hochdruck nach einer Betrügerin. Die Frau hatte im Mai letzten Jahres gemeinsam mit Komplizinnen von einer Breitscheider Seniorin 15.000 Euro erbeutet. Sie hatten sich am Telefon als Großnichte ihres späteren Opfers ausgegeben und eine finanzielle Notlage vorgetäuscht - leider erfolgreich. Die Frau war die Botin der Enkeltrick-Bande.

Weitere Informationen

Hinweise an die Polizei in Dillenburg

Telefon: 02771 – 9070

https://k.polizei.hessen.de/1124528600

Ende der weiteren Informationen

Rufmord im Internet – wie ein Friseurmeister unter schlechten Bewertungen leidet

Videobeitrag

Video

zum Video Rufmord im Internet – wie ein Friseurmeister unter schlechten Bewertungen leidet

kriminalreport
Ende des Videobeitrags

Wer zum Beispiel einen neuen Friseur ausprobieren will, der googelt inzwischen in der Regel erst einmal die Bewertungen. Die null bis 5 Sterne haben also eine große Macht darüber, wem wir unser Haupthaar anvertrauen. Umso schlimmer, wenn richtig schlechte Bewertungen im Netz sind, die eindeutige Fakes sind. So wie bei einem Friseur aus Rotenburg.

Versuchter Raub an Tankstelle – Überwachungsbilder zeigen zwei Täter

Eine Überwachungskamera kann zwei Räuber in Kassel ablichten. Die beiden Männer zielen mit einer Pistole auf den Verkäufer - es ist der 1.12.2019. Doch als der Mann sich weigert, geben die beiden überraschend auf und hauen ab. Sie sind gut zu erkennen, beide um die 1,80 und schlank.

Weitere Informationen

Hinweise an das Polizeipräsidium Nordhesse

Telefon: 0561 – 9100

https://k.polizei.hessen.de/480009856

Ende der weiteren Informationen

Miese Abzocke mit teurem Wein – Senioren reihenweise ausgebeutet

Videobeitrag

Video

zum Video Miese Abzocke mit teurem Wein – Senioren reihenweise ausgebeutet

kriminalreport
Ende des Videobeitrags

Eine Flasche Wein für mehr als 60 Euro. Das muss schon ein ganz besonders edler Tropfen sein, müsste man denken. Mitarbeiter einer Berliner Firma verkaufen diese Weine bei Haustürgeschäften, vor allem an ältere Menschen. Wie die Masche funktioniert? Die ARD hat es geschafft, eine Reporterin undercover in die Firma einzuschleusen.

Verurteilt Podcast - Die Sadistin

Videobeitrag

Video

zum Video Verurteilt Podcast - Die Sadistin

kriminalreport
Ende des Videobeitrags

Gabi M. brannte mit einer Klebepistole Verhaltensregeln in den Rücken ihres Ehemanns, misshandelte zwei weitere und saß gleich zweimal im Gefängnis. Eine Frage bleibt offen: Warum starb Ex-Mann Nummer vier? Der Verdacht, Gabi M. hat etwas mit seinem Tod zu tun, ließ sich aber nicht erhärten. Heike Borufka und Basti Red fragen: Ist Gabi M. wirklich eine Sadistin? Woraus ergibt sich das Strafmaß?

Eine Wissenschaft für sich – wie Phantombildzeichner arbeiten

Videobeitrag

Video

zum Video Eine Wissenschaft für sich – wie Phantombildzeichner arbeiten

kriminalreport
Ende des Videobeitrags

Es sind häufig nur Sekunden, aber vielleicht haben sie in das Gesicht eines Mörders geschaut. Wenn Zeugen versuchen ihre flüchtigen Eindrücke in Worte zu fassen, entsteht unter den Händen eines Phantombildzeichners daraus ein Gesicht mit markanten Eigenschaften, das die Polizei dann zur Öffentlichkeitsfahndung nutzt. Doch nicht nur Verbrecher bekommen ein Gesicht, auch Vermisste und sogar Tote.


Moderation: Robert Hübner
Sendung: hr-fernsehen, "maintower kriminalreport", 22.03.2020, 19:00 Uhr