Oberhessisches Cordon bleu mit bunten Pfannenmöhren

Ein Rezept für 4 Personen von Thorben Laas, "Berghütte Hoherodskopfklause" in Schotten.

Zutaten

Cordon bleu:

  • 50 g Speck
  • 1 Zwiebel, weiß
  • 1 cm Ingwer
  • 100 g Schmand
  • 1 kg Schweinerücken
  • 2 Eier
  • 1 Schüssel mit Paniermehl zum Panieren der Schnitzel
  • 400 g Sauerkraut
  • 4 Scheiben Handkäse
  • je eine Prise Salz und Pfeffer
  • etwas Schmalz und Öl zum Braten

Pfannenmöhren:

  • 500 g Möhren, bunt (lila, gelb orange)
  • 1 Zwiebel, rot
  • je eine Prise Salz, Pfeffer, Zucker, Organgenpfeffer, Muskat
  • etwas Öl

Zubereitung

Cordon bleu:

  1. den Speck würfeln
  2. die weiße Zwiebel und den Ingwer schälen
  3. beides würfeln und in einem Topf mit etwas Öl anschwitzen
  4. das Sauerkraut hinzugeben, gut durchrühren und köcheln lassen, bis die Flüssigkeit verdampft ist
  5. den Schmand hinzugeben, durchrühren und vom Herd nehmen
  6. den Schweinerücken parieren (d. h. vom Fett befreien)
  7. das Fleisch im Schmetterlingsschnitt in vier Schnitzel schneiden
  8. die Eier in einer Schüssel verquirlen und das Paniermehl in eine andere Schüssel geben
  9. die Schnitzel gleichmäßig dünn klopfen, ohne dass Löcher entstehen
  10. mit Salz und Pfeffer würzen
  11. in die Mitte jedes Schnitzels etwas von der Sauerkrautmasse geben, eine Scheibe Handkäse darauflegen und mit etwas Sauerkraut bedecken
  12. die Schnitzel zu einer Tasche zuklappen und die Ränder leicht mit dem Fleischklopfer bearbeiten
  13. zum Panieren die Schnitzel erst durch das Ei ziehen, mit dem Paniermehl bedecken und die Panade gut andrücken
  14. die Schnitzel in einer heißen Pfanne mit viel Schmalz von beiden Seiten goldbraun backen

Pfannenmöhren:

  1. die Möhren mit dem Buntmesser in gleichmäßige dünne Scheiben schneiden und in einer Pfanne mit etwas Öl anschwenken
  2. die rote Zwiebel schälen, in halbe Streifen schneiden mit zu den Karotten geben
  3. mit etwas Salz, Muskat, Orangenpfeffer und etwas Zucker würzen
  4. unter mehrmaligen Schwenken garen

Tipps

  • Der Ingwer macht das Sauerkraut bekömmlicher.
  • Das Fleisch sollte nicht zu lange vor dem Braten gewürzt werden, da das Salz dem Fleisch die Feuchtigkeit entzieht.
  • Durch das Klopfen des Randes geht das Cordon bleu beim Braten nicht so leicht auf.
  • Durch das Anschwenken der Möhren mit Öl, kann der Körper das in ihnen enthaltende Vitamin A besser aufnehmen.
  • Weil die rote Zwiebel milder ist, passt sie besser zu den Karotten.

Sendung: hr-fernsehen, "hallo hessen", 03.05.2024, 16:00 Uhr